Exportkontrolle?

Lass ich von Riedmaier Consulting machen!

Spätestens wenn man mit seinem Unternehmen international expandieren möchte, wird man mit den Themen Zoll und Ausfuhrkontrolle konfrontiert. In der Folge stellen Sie sich unter anderem Fragen wie: „Ist mein Produkt genehmigungspflichtig? „Darf ich diese Ware in dieses Land überhaupt exportieren?”, ,,Welche Vorschriften muss ich einhalten und welche Dokumente benötige ich?”

Warum ist Exportkontrolle überhaupt wichtig?

Gemäß § 1 AWG sind der Import und Export von Produkten und Dienstleistungen frei. Durchbrochen wird dieser Grundsatz der Außenhandelsfreiheit jedoch häufig aufgrund höherrangiger Interessen wie z.B. die Bekämpfung des Terrorismus, Verhinderung von Produktion und Verbreitung von Massenvernichtungswaffen oder aus handelspolitischen bzw. diplomatischen Gründen. Daher ist der Import sowie der Export von Dual-Use- und Rüstungsgütern (und der entsprechenden Dienstleistungen) umfangreichen Kontrollen in Form von Verboten oder Genehmigungspflichten unterworfen.

Im Mittelpunkt der Exportkontrolle stehen daher Ausfuhren, die ein potenzielles Sicherheitsrisiko darstellen könnten, zum Beispiel im Zusammenhang mit der Verbreitung von Massenvernichtungswaffen, des Terrorismus, oder dem Einsatz von Dual-Use-Gütern für rechtswidrige Zwecke und andere Verstöße gegen geltendes Recht.

Export der Dual-Use Güter aus der Europäischen Union wurde weitgehend auf der Grundlage der Verordnung (EG) Nr. 428/2009 des Rates vom 5. Mai 2009 über eine Gemeinschaftsregelung für die Kontrolle der Ausfuhr, der Verbringung, der Vermittlung und der Durchfuhr von Gütern mit doppeltem Verwendungszweck (EG-Dual-Use-VO) harmonisiert. Nach dieser Regelung unterliegt der Export von Dual-Use-Güter der Ausfuhrgenehmigungspflicht.

Das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt am Main) ist als Bundesoberbehörde für das Antragsverfahren in der Exportkontrolle sowie Fragen zur Themen den Außenwirtschaftsrecht zuständig.

Zu den Aufgaben des BAFA zählen unter anderem wie folgt:

  • Erteilung von Ausfuhrgenehmigungen und Auskünften zur Güterliste
  • Auskünfte oder Informationen zu allen europäischen und deutschen Exportkontrollvorschriften.

Was Riedmaier Consulting unter anderem für Sie übernehmen kann:

Ich prüfe

Ihre Güter und Waren bezüglich der Ausfuhrgenehmigungsbedürfdigkeit!

Ich analysiere

selbstverständlich Ihre Prozesse rund um die Zoll-und Exportkontrolle und optimieren diese gegebenenfalls, um für Sie einen Zeit- und Kostenvorteil zu schaffen!

Ich erstelle

für Sie eine interne Exportkontrolle, die auf einen geordneten Workflow basiert. Auf diese Weise haben Sie den besten Überblick über alle zukünftigen Prozesse!

Ich unterstütze Sie

beim Antrag bei der BAFA bezüglich der Ausfuhrgenehmigung. So sparen Sie Zeit, die ansonsten in zu viel Bürokratiearbeit verloren gehen würde!

Zudem biete ich

auch Beratungen bei der Anwendung außenwirtschaftsrechtlicher Vorschriften an!

Auf Anfrage

biete ich ebenfalls Beratungen im nationalen, EG- und nach US-Bestimmungen an. Dies ist vor allem für größere Unternehmen von Relevanz!

Sie benötigen ein ICP?

Gerne helfe ich Ihnen bei der Entwicklung eines Internal Compliance Programms angepasst an ihr Unternehmen.

Die Vorteile für Ihr Unternehmen

Kein Zeitdruck mehr bei der Personalsuche: Dadurch, dass Riedmaier Consulting den gesamten Prozess für Ihr Unternehmen übernimmt, müssen Sie keine Zeit mehr für die Personalsuche in diesem Bereich aufwenden.

100% Kostentransparenz: Durch volle Kostentransparenz, können Sie die Kosten flexibel in Ihren Betrieb einplanen und müssen sich keine Sorgen um unerwartete Ausgaben machen.

Mehr Zeit für das Kerngeschäft: Indem ich die Exportkontrolle für Sie übernehme, können Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren!

Weniger Organisationsaufwand: Die Zoll- und Exportkontrolle in Unternehmen ist meistens mit einem großen Organisationsaufwand verbunden. Warum diesen also nicht einfach weitergeben?

Kostenpräventiv: Mein Ziel ist es Unternehmen dabei zu unterstützen typische Fehler bei der Zollabwicklung zu vermeiden. Ohne das richtige Know-How, kann man diese schnell übersehen, was zu hohen Zollstrafen führen kann. Dies ist nicht nur ärgerlich für das Unternehmen, sondern auch für die Kunden, die in diesem Fall mit Lieferverzögerungen rechnen müssen. Ich stelle sicher, dass ihre Warenlieferung rechtzeitig beim Kunden ankommt.